Trash the dress

Worum geht es?

Immer wieder hört und sieht man etwas über "trash the dress". Wie es der Name vermuten lässt, geht es um ein Paar-Fotoshooting, bei dem das Hochzeitskleid und der Anzug/Smoking meist nicht gut wegkommen. Viele Paare springen Hand in Hand ins wasser oder machen ein Shooting an einem Ort, der nicht recht zur Kleidung passt. Zum Beispiel an einer Industrieruine. Die Möglichkeiten sind dabei sehr vielfältig.

Frau bei Beratung
Mann sitzt vor einem Laptop

Sinnvoll oder nur ein Trend?

Die Hochzeitskleidung ruinieren? Ist das wieder nur ein Trend?

Ja. Es ist ein Trend. Aber warum machen das Menschen? Sind wir ehrlich, die meisten Hochzeitskleider werden einmal getragen, man verbringt einen wunderbaren Tag darin und dann landen sie auf dem Dachboden in einer Kiste. Zu schade zum Wegwerfen aber...

Trash the dress ist eine Gelegenheit einmal alles zu machen, was man schon immer in den schönsten Kleidern machen wollte aber nie durfte. Dabei werden dann Erinnerungen an den Hochzeitstag wach. Nur ohne den Stress, den man ja ein Wenig am Hochzeitstag auch immer dabeihat.


Was gibt es für Möglichkeiten?

Genau das ist das Schöne. Fotograf/in und Hochzeitspaar können zusammen ein Shooting entwickeln, das der Fantasie keine Grenzen setzt. Alles, was man schon immer mal in wunderschöner Kleidung machen wollte, ist möglich. Auch beim Make-up gilt: Was wolltest/wolltet du/ihr schon immer mal ausprobieren?Hier schonmal ein Paar Anregungen:

  • "Verrückte" Locations wie Fabriken, Industrieruinen, Wälder oder Seen
  • Vamp Make-up 
  • Accessoires wie (mit was auch immer) gefüllte Wassereimer oder Essen
Nehmt genug Zeit mit um euch voll entfalten zu können.

Klingt spannend? Lass euch gerne von uns kostenlos und unverbindlich beraten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok